Über uns

Unsere Werte

Ganzheitliches Denken

Wir erkennen, dass erfolgreiches Design mehr als nur Ästhetik ist. Mit der Berücksichtigung funktionaler, ökologischer und sozialer Aspekte streben wir nach ganzheitlichen Lösungen. Diese erfüllen die Bedürfnisse unserer Kunden ebenso, wie die der Nutzer und respektieren gleichzeitig den verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt.

Den Kern erfassen

Unsere Arbeitsweise zeichnet sich durch eine gründliche Analyse und umfassende Recherchen aus, um die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden zu verstehen. Dabei setzen auf fundierte Datenanalysen, Marktstudien und Kundenfeedback.

Enge Kooperation

In einer Welt, die zunehmend komplexer und unübersichtlicher wird, ist es umso wichtiger, klare Prozesse und direkte Kommunikationsstrukturen aufzustellen. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden starten wir da, wo es Sinn macht. Über den gesamten Projektverlauf ist es uns wichtig, dass letztere darauf Einfluss nehmen und jederzeit nachvollziehen können, in welche Richtung der Prozess führt.

Individuelle Lösungen anstreben

Bei noeron stehen die Kundenbedürfnisse, das wirtschaftliche Erfolgspotenzial und die Umsetzbarkeit innerhalb des Unternehmens im Fokus. Wie verstehen es, die individuellen Wünsche und Ziele unserer Kunden zu erfassen. Erfolgreiche Lösungsansätze liegen meist in dieser Schnittmenge: Sie sind kundenorientiert, marktfähig und realisierbar.

Gute Vernetzung

Wir sind der Überzeugung, dass eine gute Vernetzung innerhalb eines dynamischen Netzwerks zu Effizienzsteigerungen, schnellerem Wissenstransfer und einem verbesserten Wettbewerbsvorteil führt. Durch strategische Partnerschaften und Kooperationen kann noeron Synergien nutzen und individuelle Stärken kombinieren, um gemeinsame Ziele zu erreichen.

Über uns

Team

Yves Aeschbacher

Yves denkt nicht in Problemstellungen oder Ideologien, sondern in Lösungsansätzen. Er hat ein ausgeprägtes Gespür dafür, Bedürfnisse zu erkennen und innerhalb einer vorhandenen Kultur umzusetzen. Nachhaltigkeit und Swissness sind in seinem Wertesystem tief verankert und leiten alle Bestrebungen, sei es in der Entwicklung eigener Produkte oder im Auftrag für Schweizer Unternehmen. Dabei findet er für jede Herausforderung einen kreativen und effizienten Weg.

Ich bin dankbar dafür in einem Beruf zu arbeiten, in dem ich Ideen verwirklichen, Produkte gestalten und nachhaltige Lösungen finden kann. Als Designer haben wir die Verantwortung und die Mittel, unsere Umwelt aktiv weiterzuentwickeln und neu zu denken.

Email

Telefon

Yves Aeschbacher

Yves denkt nicht in Problemstellungen oder Ideologien, sondern in Lösungsansätzen. Er hat ein ausgeprägtes Gespür dafür, Bedürfnisse zu erkennen und innerhalb einer vorhandenen Kultur umzusetzen. Nachhaltigkeit und Swissness sind in seinem Wertesystem tief verankert und leiten alle Bestrebungen, sei es in der Entwicklung eigener Produkte oder im Auftrag für Schweizer Unternehmen. Dabei findet er für jede Herausforderung einen kreativen und effizienten Weg.

Ich bin dankbar dafür in einem Beruf zu arbeiten, in dem ich Ideen verwirklichen, Produkte gestalten und nachhaltige Lösungen finden kann. Als Designer haben wir die Verantwortung und die Mittel, unsere Umwelt aktiv weiterzuentwickeln und neu zu denken.

Email

Telefon

Yves Aeschbacher

Industriedesigner FH | Geschäftsleiter Mittelland

Fabian Kessler

Technisches Know-how und ästhetisches Gespür gehen bei Fabian Hand in Hand. Er schenkt sauber gelösten Details ebenso viel Beachtung wie dem stimmigen Gesamtkonzept. Mit viel Empathie und Logik ermöglicht er daher stets ganzheitliche Lösungen auch in herausfordernden Projekten. Seine beeindruckende Expertise in verschiedenen Visualisierungsmedien ermöglicht es ihm, komplexe Ideen und Konzepte in realitätsnahe Bilder, Animationen oder VR- Applikationen zu verwandeln.

Was mir als Designer am meisten gefällt ist die Möglichkeit, aktiv Dinge zu gestalten, die aus der Fantasie heraus entstehen. Der grösste Lohn für mich ist ein stimmiges Resultat – sei es in einem Produkt oder in einer Visualisierung – und dieses rechtfertigt jede Entbehrung auf dem Weg dorthin.

Email

Telefon

Fabian Kessler

Technisches Know-how und ästhetisches Gespür gehen bei Fabian Hand in Hand. Er schenkt sauber gelösten Details ebenso viel Beachtung wie dem stimmigen Gesamtkonzept. Mit viel Empathie und Logik ermöglicht er daher stets ganzheitliche Lösungen auch in herausfordernden Projekten. Seine beeindruckende Expertise in verschiedenen Visualisierungsmedien ermöglicht es ihm, komplexe Ideen und Konzepte in realitätsnahe Bilder, Animationen oder VR- Applikationen zu verwandeln.

Was mir als Designer am meisten gefällt ist die Möglichkeit, aktiv Dinge zu gestalten, die aus der Fantasie heraus entstehen. Der grösste Lohn für mich ist ein stimmiges Resultat – sei es in einem Produkt oder in einer Visualisierung – und dieses rechtfertigt jede Entbehrung auf dem Weg dorthin.

Email

Telefon

Fabian Kessler

Industriedesigner FH | Geschäftsleiter Zentralschweiz

Über uns

Geschichte

Im Jahr 2018 gründete Yves Aeschbacher Designwerk Aeschbacher als Einzelfirma. Von Anfang an setzte er auf zwei tragende Säulen: Kundenorientierte Designdienstleistungen einerseits und die Entwicklung von eigenen, innovativen und nachhaltigen Produkten andererseits. Diese ganzheitliche Herangehensweise spiegelt sich in der Philosophie des Unternehmens wider, wo Designlösungen auf direkten Erfahrungen im Bereich der Produktion, Marktforschung und Materialwissenschaft basieren.

Seit 2022 ist Fabian Kessler als Partner mit an Bord und bringt nebst viel Expertise auch neue Impulse ins Unternehmen. Das eingespielte Team der beiden Industriedesigner arbeitete bereits seit Studientagen regelmässig zusammen und ergänzt sich mit den jeweiligen individuellen Fähigkeiten hervorragend. Anfang 2023 wurde dann gemeinsam die noeron GmbH gegründet.

Über uns

Partner

Noé Marti

3D Artist

Screenpix

Obit, sam que cus modia net qui cor seque es molor aut et eatatiassit, esserum hariberum aut molore min ernatio modis nes dolorit oditati il era dolo abo. Nem qui as ad magnatius.

Desirée Dummy

Fotografin

Lens Flair

Obit, sam que cus modia net qui cor seque es molor aut et eatatiassit, esserum hariberum aut molore min ernatio modis nes dolorit oditati il era dolo qui odisi occum, sanihil inciis ut velestem es qui te simpossitas ent labo. Bite od et velendaabo.

Alex Meienfisch

Marketing Allrounder

Unlimited Options

Obit, sam que cus modia net qui cor seque es molor aut et eatatiassit, esserum hariberum aut molore min ernatio modis nes dolorit oditati il era dolo qui odisi occum, sanihil inciis ut velestem es qui te simpossitas ent labo. Bite od et velendaabo.

Alex Truninger

Schreiner FZA

Stiftung Wendepunkt

Obit, sam que cus modia net qui cor seque es molor aut et eatatiassit, esserum hariberum aut molore min ernatio modis nes dolorit oditati il era dolo qui odisi occum, sanihil inciis ut velestem es qui te simpossitas ent labo. Bite od et velendaabo.

Bettina Beispiel

Dummy

Beispiel Engineering

Obit, sam que cus modia net qui cor seque es molor aut et eatatiassit, esserum hariberum aut molore min ernatio modis nes dolorit oditati il era dolo qui odisi occum, sanihil inciis ut velestem es qui te simpossitas ent labo. Bite od et velendaabo.

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können Cookies jederzeit in Ihren Browsereinstellungen verwalten. Details zur Verwendung finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.